Wir haben uns an das Internet als alltägliches Hilfsmittel gewöhnt, aber Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) und Geräte, die ans Internet angeschlossen sind (Internet der Dinge), prägen neue, weitreichende Entwicklungen.

Künstliche Intelligenz und verbundene Geräte

  • Bereits jetzt beginnen Unternehmen, KI und IoT einzusetzen, um den Wert großer Mengen digitaler Daten zu erschließen.
  • Zum Beispiel können KI-Systeme große Mengen an strukturierten und unstrukturierten Daten schnell aufnehmen und dabei Ursache und Wirkung sowie Zusammenhänge zwischen den Daten identifizieren, die für das menschliche Gehirn unverständlich erscheinen.
  • Die KI kann dieser Datenmenge Bedeutung verleihen, indem sie Modelle und Konzepte erstellt.
  • Dies wiederum kann zu neuen Hypothesen, möglichen Antworten auf Fragen, Vorhersagen und Empfehlungen führen.
  • In gewisser Weise beginnen menschliche Intelligenz und die digitale Welt zu verschmelzen.

Roboterähnliches Lernen

KI kann auch zusammen mit dem IoT genutzt werden, um ein Verständnis zwischen Mensch und Maschine zu schaffen.

Beispielsweise ermöglichen KI-Funktionen der Wand eines Operationssaals mithilfe von smarten Geräten die Umgebung zu verstehen und daraus zu lernen. In diese Wand könnte zum Beispiel ein Versorgungssystem eingebaut sein, das reagiert, wenn nach „mehr Licht“, einer „niedrigeren Raumtemperatur“ oder „warmem Wasser“ gefragt wird. Anschließend stellen sich diese Dienstprogramme automatisch und ohne Aufforderung wieder ab.

In naher Zukunft wird es einen zunehmenden Einsatz dieser Technologien geben, während in ferner Zukunft durchaus darauf vertraut werden kann, dass „digitale Gehirne“ bestimmte Aufgaben in unserem Namen übernehmen.

Bedenken hinsichtlich der Rolle der KI

Trotz der Vorteile haben viele Leute Vorbehalte gegenüber der KI:
  • Die Verantwortung des Menschen wird an die Maschine abgegeben.
  • Der technologische Wandel ist schneller als die Entwicklung der Politik bei der Regulierung der KI
  • Gravierende Veränderungen in der Industrie, die sich auf die Arbeitsplätze auswirken werden
  • Ernsthafte Zweifel in Bezug auf Privatsphäre, Transparenz und Sicherheit. Wer sammelt welche Informationen von den vernetzten Datenträgern und warum?

Rasantes Wachstum

Die oben dargelegten Bedenken sind berechtigt und könnten, wenn sie nicht richtig angegangen werden, die KI und das IoT gefährden.

Dennoch werden diese Technologien bereits in rasantem Tempo umgesetzt, und insbesondere die IoT-Branche zeichnet sich durch eine nahezu unaufhaltsame Entwicklung aus.

KI, IoT und Sicherheit?

Nach Angaben der Internet Society wird die Cybersicherheit die wichtigste Herausforderung des kommenden Jahrzehnts für Gesellschaften auf der ganzen Welt sein, da Kriminelle zunehmend auf IoT-Geräte abzielen.
Es wird hinzugefügt, dass das Ausmaß und die Schwere der globalen Cyberbedrohungen sowie die Reaktion der Gesellschaft langfristige Folgen für die Zukunft des Internets haben werden.