• Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.
    Kontakt

Netzwerke und Geräte scannen (auf Anforderung)

Nach der Installation von BullGuard Premium Protection können Sie die Funktionen des Heimnetzwerkscanners verwenden, um die Sicherheit Ihrer Netzwerke und der mit diesen verbundenen Geräte zu prüfen. Ein Scan auf Anforderung kann auf zwei verschiedene Weisen ausgeführt werden:

 

1.   Gehen Sie in der BullGuard-Benutzeroberfläche im Fenster des Heimnetzwerkscanners auf das Dropdown-Menü „Weitere Maßnahmen anzeigen“ und wählen Sie Mein Netzwerk aus. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Scan.

Es werden die folgenden Informationen in Mein Netzwerk angezeigt:

 

  -  die überwachten Netzwerke, mit denen Ihr Gerät aktuell verbunden ist (wenn Sie den Mauszeiger über ein Netzwerk halten, wird eine Schaltfläche Details angezeigt, die die Seite Netzwerkdetails öffnet);

 

  -  die Anzahl an Online-Geräten;

 

  -  eine Liste der Online- und Offline-Geräte, die mit dem aktuellen Netzwerk verbunden sind (wenn Sie den Mauszeiger über ein Online-Gerät in dieser Liste halten, erhalten Sie zusätzliche Optionen, um den Gerätenamen zu bearbeiten bzw. den Gerätetyp zu ändern).

 

2.    Klicken Sie in der BullGuard-Benutzeroberfläche im Fenster des Heimnetzwerkscanners auf die Schaltfläche „Weitere Maßnahmen anzeigen (...)“ und wählen Sie aus dem Dropdown-Menü die Option Netzwerk scannen aus.

 

Durch jede der oben beschriebenen Scan-Methoden wird ein Scan auf Anforderung ausgelöst, der die folgenden Informationen bereitstellt:

Netzwerkinformationen

Allgemein:

·         Die Anzahl der aktiven Netzwerkverbindungen;

·         die Anzahl an Online-Geräten;

·         die Art der Verbindung (WLAN oder LAN);

·         der Name des Netzwerkadapters.


 

Ausführlich (verfügbar über die Schaltfläche „Details“):

·         der Name des Netzwerkadapters;

·         die Art der Verbindung (WLAN oder LAN);

·         die Anzahl an Online-Geräten;

·         die Netzwerkeigenschaften: Netzwerktyp, MAC-Adresse, IPv4-Adresse, Subnetzmaske und Verschlüsselungsmethode (für drahtlose Verbindungen).


Geräteinformationen

Allgemein:

·         der Gerätetyp (außer bei Routern kann der Gerätetyp über die Option „Typ ändern“ geändert werden);

·         die IP-Adresse;

·         der Gerätename (änderbar; wenn der Gerätename nicht verfügbar ist, wird „Unbekanntes Gerät“ angezeigt);

·         der Anbieter des Netzwerkadapters.

 

Ausführlich (verfügbar im Fenster „Geräte-Seite“, durch Klicken auf das entsprechende Geräte-Feld in „Status des Heimnetzwerks“):


          der Gerätetyp (außer bei Routern kann der Gerätetyp über die Option „Typ ändern“ geändert werden);

·         die IP-Adresse;

·         der Gerätename (änderbar);

·         der Anbieter des Netzwerkadapters;

·         der Online-/Offline-Status des Geräts;

·         die MAC-Adresse;

·         der Name und der Typ des Netzwerks, mit dem das Gerät verbunden ist;

·         der Status der Gerätesicherheit - gibt an, ob das Gerät Ihr Netzwerk externen Bedrohungen aussetzt oder nicht:

o    Wenn das Gerät sicher ist, wird eine Meldung angezeigt, die darauf hinweist, dass das Gerät Ihr Netzwerk keinen externen Bedrohungen aussetzt.

o    Wenn das Gerät ausgenutzt werden kann, aber keine Web-Schnittstelle aufführt, zu der eine Verknüpfung bereitgestellt werden kann, weist die angezeigte Meldung darauf hin, dass das Gerät Ihr Netzwerk möglicherweise für externe Bedrohungen anfällig macht und es wird Ihnen empfohlen, die „Erweiterte Ansicht“ für weitere Einzelheiten zu überprüfen.

o    Wenn das Gerät ausgenutzt werden kann und eine Web-Schnittstelle aufführt, zu der eine Verknüpfung bereitgestellt werden kann, stellt der Abschnitt „Erweiterte Ansicht“ eine Liste aller Ports, eine Verknüpfung für weitere Einzelheiten über den extern zugänglichen Port (durch Klicken auf die Portnummer) sowie eine Schaltfläche „Anzeigen, was andere sehen können“ bereit.

o    Die Option „Erweiterte Ansicht“ unten im Fenster stellt eine Liste aller offenen (ausnutzbaren) Ports mit den zugehörigen Informationen (Portnummer und -typ, Dienstname und eine Beschreibung) bereit. Im Falle von offenen Ports wird eine Empfehlung abgegeben und Sie können auf die Portnummer klicken, um weitere Informationen anzuzeigen.

Scan-Ergebnisse

Nach Abschluss eines Scans auf Anforderung wird, wenn ein BullGuard-Fenster noch offen ist, über diesem ein Fenster Status des Heimnetzwerks geöffnet.

 

Je nach dem Scan-Ergebnis können in diesem Fenster verschiedene Benachrichtigungen erscheinen:

 

·         Wenn keine unsicheren Geräte identifiziert werden, wird eine Meldung „Keine Probleme gefunden“, zusammen mit der Anzahl an Online-Geräten und einer Schaltfläche Erneut scannen angezeigt, über die ein weiterer Scan auf Anforderung ausgelöst wird.

 

           Wenn ausnutzbare Geräte identifiziert werden, erscheint eine Meldung „Netzwerk möglichen Angriffen ausgesetzt“ und die Auslösegeräte werden in orange hervorgehoben und oben in der Liste angezeigt. Die Schaltfläche Erneut scannen löst einen weiteren Scan auf Anforderung aus.

Das Fenster Status des Heimnetzwerks zeigt immer Folgendes an:

 

  -  ·         Den Verbindungsnamen und -typ: Wenn Sie den Mauszeiger über ein Netzwerk halten, wird die Schaltfläche Details angezeigt, über der das Fenster Netzwerkdetails geöffnet wird.

  -             Die Liste der Online- und Offline-Geräte: Wenn Sie den Mauszeiger über ein Gerät in dieser Liste halten, wird ein Bearbeitungssymbol zur Bearbeitung des Gerätenamens und die Option Typ ändern zur Auswahl eines anderen Gerätetyps (nicht verfügbar für Router und Offline-Geräte) angezeigt.

 

Hinweis: Wenn während eines Scans auf Anforderung das Scan-Fenster und alle anderen BullGuard-Fenster geschlossen werden, dann werden die Meldungen des Scan-Ergebnisses in Form von Warnhinweisen in der unteren rechten Bildschirmecke angezeigt. Durch Anklicken der Verknüpfung „Mehr Informationen“ wird das Fenster Status des Heimnetzwerks geöffnet.

Verwendung der Scan-Ergebnisse

 

Der Heimnetzwerkscanner ermöglicht Ihnen, zu prüfen, ob die Geräte in Ihrem Netzwerk extern geöffnete Ports haben, was bedeutet, dass diese Ihr Netzwerk möglicherweise anfällig für externe Bedrohungen machen.

 

Basierend auf den vom Scanner bereitgestellten Informationen können Sie die notwendigen Schritte vornehmen, um ein ausnutzbares Gerät sicher zu machen:

 

1.    Der erste Schritt besteht darin, die Bedienungsanleitung Ihres Geräts auf spezifische Informationen zu überprüfen, die dazu beitragen können, das gemeldete Problem zu beheben (das Gerät nicht ausnutzbar zu machen).

 

2.    Wenn die Bedienungsanleitung nicht die notwendigen Informationen enthält, wird empfohlen, sich für Hilfestellung an den Gerätehersteller zu wenden. Es wird nicht empfohlen, die vom Heimnetzwerkscanner bereitgestellten Informationen zu ignorieren.

Fanden Sie das hilfreich?